Mathematische Institute
zur Behandlung
der Rechenschwäche / Dyskalkulie

Titel-Grafik: Oberteil eines bunten Würfels

München
Augsburg
Regensburg
Rosenheim

Mathematische Institute zur Behandlung der Rechenschwäche / Dyskalkulie, München – Augsburg – Regensburg – Rosenheim

Kriterien

Qualitätskriterien einer Therapie

4. Elternarbeit

Elternarbeit ist notwendig, um Eltern mit der besonderen Problemlage ihres Kindes vertraut zu machen. Die Eltern rechenschwacher Kinder müssen zunächst verstehen, dass ihr Kind von dieser Teilleistungsschwäche betroffen ist, dass das Versagen im Rechnen also nicht am mangelnden Willen oder an Faulheit liegt. Eltern müssen umdenken lernen, Gesetzmäßigkeiten einer Dyskalkulie kennen lernen, statt sich einzig an dem Wunsch nach guten Noten zu orientieren. Sie müssen sinnvolles von unsinnigem Üben unterscheiden lernen und Unverständnis und Missverständnisse ihre Kinder verstehen und einordnen können.

>>   zur Druckversion


Die Internet-Adresse dieses Textes lautet:
http://www.Rechenschwaeche.de/Arbeitsweise/Qualitaet_4_Elternarbeit.html

©  2016, Mathematische Institute zur Behandlung der Rechenschwäche / Dyskalkulie – München – Augsburg – Regensburg – Rosenheim, Impressum

Wir behandeln Rechenschwäche bzw. Dyskalkulie (auch „Arithmasthenie“ genannt) in München, Augsburg, Regensburg, Rosenheim und jeweiliger Umgebung seit 1989.

So sind wir erreichbar: im Institut in der Brienner Straße 48, 80333 München, sowie an allen Therapieorten unter Tel. 0180/3001699 (9 Ct/min) oder unter Tel. 089/5233142, Fax 089/5234283, per E-Mail an „Institut[at]Rechenschwaeche.de“.

Das Institut ist in Bayern in vielen Orten vertreten, u.a. in Aubing, Augsburg, Benediktbeuern, Dachau, Herrsching, Holzkirchen, Kirchheim-Heimstetten, Landsberg, München, Puchheim, Regensburg, Rosenheim, Schondorf, Solln, Starnberg, Unterhaching und Unterschleißheim.

Stand: 2016-11-20