Mathematische Institute
zur Behandlung
der Rechenschwäche / Dyskalkulie

Titel-Grafik: Oberteil eines bunten Würfels

München
Augsburg
Regensburg
Rosenheim

Mathematische Institute zur Behandlung der Rechenschwäche / Dyskalkulie, München – Augsburg – Regensburg – Rosenheim

Kurzvorstellungen

Fortbildung / Veranstaltungen

Mathefitness

ist ein periodisch erscheinendes Vertiefungsprogramm für den Mathematik­unterricht der Grundschulklassen 1-4.

Es handelt sich dabei um ein Projekt der Flohkiste (Domino Verlag), der Stiftung Lernen e.V. und des Mathematischen Instituts zur Behandlung der Rechenschwäche.

Logo Mathefitness

Mathefitness ist neu und bisher einmalig in seiner Art. Jede Ausgabe behandelt ein spezielles mathematisches Thema. Vor allem aber: es bezieht zu diesem Thema alle Teilnehmer des Vermittlungsprozesses ein. Deshalb besteht es aus vier Teilen.

Der Lehrerbegleiter: Er begründet die Relevanz des ausgewählten Themas anhand von mathematischen Fehlern und Fehlvorstellungen aus der Schulpraxis, stellt die mit dem Thema bezweckten Kompetenzen vor und bietet eine Reihe von geeigneten Übungen an, die ein zweifelsfreies Verständnis und darauf basierend die sinnvolle Vertiefung des Themas unterstützen bzw. sicherstellen sollen.

Der Comic: Die handgezeichneten Geschichten handeln von mathematischen Problemstellungen. Tim, Aylin und ihr Hund Fuzzi diskutieren über mathematische Fragestellungen, irren sich auch mal und laden die lesenden Kinder dazu ein, mitzudenken und gelegentlich auch beim Lösen auszuhelfen. Die Comics spielen in der ganz spezifischen „mathematischen Welt“ der Kinder.

Der Elternbegleiter: Er verfolgt zwei hauptsächliche Ziele: Eltern sollen wissen, was sie warum und wie mit ihren Kindern üben. Wenn Sie die falsche Vorstellungen ihrer Kinder kennen und einzuschätzen wissen, lässt sich unendlich viel sinnloses Pauken und der damit oft zwangsläufig verbundene häusliche Ärger sparen. Der Elternbegleiter ist in diesem Sinne also auch eine Elternschulung in Kurzform.

Die Lernzielkontrolle: Sie ist eine Lernzielkontrolle anderer Art im doppelten Sinne. Sie will keine quantitativen Ergebnisse erfassen, geschweige denn Punkte oder gar Noten ermitteln, sondern Auskunft geben, ob und wie sicher Intentionen des Unterrichts verstanden wurden und nachvollzogen werden können. Und sie wird nicht von der Lehrkraft kontrolliert, sondern vom Schüler selbst, der eingeladen wird, einmal vorübergehend in die Rolle des Lehrers zu schlüpfen und die Leistungen von zwei anderen Kindern, nämlich die von Tim und Aylin, zu bewerten. Die Absicht ist dabei, alles, was psychisches Unbehagen bewirken könnte, wie es Lernzielkontrollen im klassischen Sinne in der Regel tun, auszuschließen.

Logo der FLOH-Kiste.

Kurz und gut:

Mathefitness

>>   Einladung zum Vortrag über Mathefitness

>>   Zur (externen) Startseite des Mathefitness-Projekts


Die Internet-Adresse dieses Textes lautet:
http://www.Rechenschwaeche.de/Institut/Mathefitness.html

©  2016, Mathematische Institute zur Behandlung der Rechenschwäche / Dyskalkulie – München – Augsburg – Regensburg – Rosenheim, Impressum

Wir behandeln Rechenschwäche bzw. Dyskalkulie (auch „Arithmasthenie“ genannt) in München, Augsburg, Regensburg, Rosenheim und jeweiliger Umgebung seit 1989.

So sind wir erreichbar: im Institut in der Brienner Straße 48, 80333 München, sowie an allen Therapieorten unter Tel. 0180/3001699 (9 Ct/min) oder unter Tel. 089/5233142, Fax 089/5234283, per E-Mail an „Institut[at]Rechenschwaeche.de“.

Das Institut ist in Bayern in vielen Orten vertreten, u.a. in Aubing, Augsburg, Benediktbeuern, Dachau, Herrsching, Holzkirchen, Kirchheim-Heimstetten, Landsberg, München, Puchheim, Regensburg, Rosenheim, Schondorf, Solln, Starnberg, Unterhaching und Unterschleißheim.

Stand: 2016-11-20