Mathematische Institute
zur Behandlung
der Rechenschwäche / Dyskalkulie

Titel-Grafik: Oberteil eines bunten Würfels

München
Augsburg
Regensburg
Rosenheim

Mathematische Institute zur Behandlung der Rechenschwäche / Dyskalkulie, München – Augsburg – Regensburg – Rosenheim

Themen

Rechenschwäche (Dyskalkulie)

9. Wie können Lehrer einer Rechen­schwäche entgegen wirken?

Foto: Mädchen vor einer Wandtafel

Lehrer sind für den Umgang mit solchen Kindern bisher nicht ausgebildet. Insofern ist ein sinnvoller Umgang mit dieser Materie für sie mehr oder weniger Neuland. Wünschenswert wäre, wenn die Lehrer wenigstens einen überblick über die Symptome einer Rechenschwäche hätten. Sie sollten wissen, welche Stellen in welchen Kapiteln der Grundschulmathematik zu häufigem Missverständnis Anlass geben, und welche Fehler auf grundlegende Fehlvorstellungen seitens der Schüler schließen lassen.

>>   Symptome einer Rechenschwäche (Dyskalkulie)


Die Internet-Adresse dieses Textes lautet:
http://www.Rechenschwaeche.de/Rechenschwaeche/Rechenschwaeche_09.html

©  2016, Mathematische Institute zur Behandlung der Rechenschwäche / Dyskalkulie – München – Augsburg – Regensburg – Rosenheim, Impressum

Wir behandeln Rechenschwäche bzw. Dyskalkulie (auch „Arithmasthenie“ genannt) in München, Augsburg, Regensburg, Rosenheim und jeweiliger Umgebung seit 1989.

So sind wir erreichbar: im Institut in der Brienner Straße 48, 80333 München, sowie an allen Therapieorten unter Tel. 0180/3001699 (9 Ct/min) oder unter Tel. 089/5233142, Fax 089/5234283, per E-Mail an „Institut[at]Rechenschwaeche.de“.

Das Institut ist in Bayern in vielen Orten vertreten, u.a. in Aubing, Augsburg, Benediktbeuern, Dachau, Herrsching, Holzkirchen, Kirchheim-Heimstetten, Landsberg, München, Puchheim, Regensburg, Rosenheim, Schondorf, Solln, Starnberg, Unterhaching und Unterschleißheim.

Stand: 2016-11-20